Wie Sie kostenlos über 10.000 deutschsprachige twitter-Follower erhalten... Jetzt informieren!   Der kostenlose Preisvergleich für Lebensmittel in Deutschland - Aldi, Lidl, Norma, Netto, Penny, Rewe, Sky   Hinweis zu interessanten Links

Internet-Programmierung und -Marketing

Home

Neueste Blog-Artikel:

Nischenseiten Challenge 2014 - Woche 7, Artikel lesen

Nischenseiten Challenge 2014 - Woche 6, Artikel lesen

Nischenseiten Challenge 2014 - Woche 5, Artikel lesen

Nischenseiten Challenge 2014 - Woche 4, Artikel lesen

Nischenseiten Challenge 2014 - Woche 3, Artikel lesen

Nischenseiten Challenge 2014 - Woche 2, Artikel lesen

Nischenseiten Challenge 2014 - Woche 1, Artikel lesen


Aktuelle Suchbegriffe:

 nsc  nischenseiten challenge 2014  Woche 5  nsc14  Nischenseiten Challenge 2014  Woche 6  #nsc14  woche 7



Besuchen Sie mein Profil auf Xing - Ralf Dostal auf Xing.com


Service:

Zu meinem Twitter-Account: twitter.com/ralli62 Mein Twitter

hier meine RSS-Feeds abonnieren: blog.newwebtechnology.de/rssfeed.php RSS-Feeds


Kontaktformular

Fehler/Wünsche/Kritik?


Sie sind Besucher
221
seit dem 01.04.2014




Partner-Projekte:

www.Preisvergleich-Buerobedarf.de

www.Preisvergleich-Lebensmittel.com

www.Themen-Reich.de

www.NewWebtechnolgy.de

www.SonnenMeer.net

www.HerzSingles.de

www.Mein-Geburtstagskalender.de

www.Alle-meine-Ziele-erreichen.de

www.AnzMaker.de

www.Fruehstuecks-Club.net

www.MeinFreizeitvergnuegen.de

www.MyShoppingPortal.de


 

blog.newwebtechnology.de


Ich mache mit beim: doFollow                                                         zu meinen Favoriten hinzufügen



Diese Seite bookmarken bei:

Diese Website bei Mister Wong bookmarken. Diese Website bei Technorati bookmarken

Was ist das?


 

Nischenseiten Challenge 2014 - Woche 3


(24.03.2014) Die 3. Woche der Nischenseiten Challenge ist um und der nächste Bericht über den Aufbau meiner Nischenseite www.Preisvergleich-Lebensmittel.com steht an.

Google Analytics


Als erstes in der 3. Woche habe ich meine Seite bei den Google Analytics angemeldet und den Code in die Seite gebaut.

Amazon


Dann habe ich Werbung vom Amazon-Partnerprogramm eingebunden. Leider habe ich dort nur einen einzigen inhaltlich passenden Banner für Lebensmittel gefunden. Das ist dann auch noch ein 120x250 pix Banner; also hochstehend und daher eigentlich ungeeignet für das geplante Design meiner Website. Aber, es half nichts, und so habe ich dann links im Menü doch einen Werbebanner eingebaut, nämlich diesen. Die wichtigeren Banner sind mir jedoch die in den Preislisten. Da habe ich es so gemacht, dass ich nach den ersten 5 Zeilen (Lebensmittel) eine Zeile mit 4 Angeboten von Amazon eingefügt habe. Danach geht die Tabelle mit den Lebensmittelpreisen weiter. Wenn ich später entsprechend viele Lebensmittel in den Preistabellen habe, bietet es sich vielleicht auch an, noch eine 2. oder 3. Amazon-Zeile einzubauen. Ich muss nur darauf achten, dass ich nicht zu viel Werbung auf der Website habe, weil ich Angst habe, dass das die Besucher abschreckt und sie nicht wiederkommen ;-)

Übrigens musste ich die Amazon-Angebote per Hand aus deren Sortiment heraussuchen und direkt als Einzeltitellinks verlinken, weil Amazon bei den Kategoriebannern für "Lebensmittel und Getränke" nur einen einzigen passenden Banner anbietet (wie oben beschrieben); ansonsten gibt es hier NUR Bücher-Banner. Was der Unfug soll, weiß ich auch nicht. Da muss Amazon aber mal nachbessern.

Funktion Preis-melden


Dann stand die Programmierung von zwei speziellen Funktionen an. Zuerst die Preis-melden-Funktion. Da sich die Lebensmittelpreise ja von Zeit zu Zeit ändern, müssen die Preistabellen auf der Website ja auch aktualisiert werden. Da ich keine Zeit und auch keine Lust habe, das den Rest meines Lebens alles allein zu machen, setze ich auf die Mithilfe der Community und habe dafür bei jedem Preis einen Preis-melden-Link gesetzt. So profitiert der Websitebesucher nicht nur von der Seite, sondern kann auch selbst einen kleinen Beitrag zur Aktualität der Preisliste beitragen. Wichtig ist natürlich, dass sich eine interessierte und aktive Community bildet. Mal schauen, wie man das zukünftig fördern kann.

Funktion Lebensmittel-melden


Ähnlich habe ich eine Funktion programmiert, mit der in der Preistabelle fehlende Lebensmittel nachgetragen werden können. So kann das Sortiment der nachgefragten Preise an die Nutzerwünsche angepasst und erweitert werden.

Der Preis-Radar


Meine Preisvergleich-Seite soll seinen Usern einen automatisierten Service anbieten, den sogenannten Preis-Radar. Preis-Radar bedeutet, wenn sich ein Lebensmittel-Preis ändert, werden die daran interessierten User automatisch per E-Mail darüber informiert.

Welche Informationen dann genau geschickt werden, muss ich mir noch überlegen. Bei einer Preissenkung natürlich den entsprechenden Anbieter; aber vielleicht zusätzlich auch die alternativen Lebensmittelanbieter mit ihrem Preis, falls der User den preissenkenden Anbieter nicht in seiner Nähe hat.

Bei Preiserhöhungen natürlich den "Bösewicht" und zusätzlich die preiswerteren Alternativanbieter.

Jetzt können die User jedenfalls bei jedem Lebensmittel auf einen Preis-Radar-Knopf drücken und werden zukünftig über Preisänderungen dieses Lebensmittels informiert.

Ein bisschen Online-SEO


Dann habe ich ein bisschen Online-SEO betrieben und das Standard-Keywords-Meta-Tag geändert. Je nach aufgerufener Lebensmittel-Kategorie werden jetzt die speziell hierfür passenden Keywords eingebunden.

Ebenso habe ich das Description-Meta-Tag sowie das Title-Tag SEO-optimiert. Dazu habe ich mir vorher die Konkurrenz angeschaut und festgestellt, dass die teilweise gar keine Keywords und/oder auch nur eine allgemein gehaltene Description bzw. einen allgemein gehaltenen Title haben. Da kann ich mich in den Google-SERPs bestimmt noch hocharbeiten.

Übrigens war meine Seite in der 1. Woche mit der Keyword-Kombination "preisvergleich lebensmittel" bei Google auf Platz 97, letzte Woche dann leider auf Platz 107 und heute ist sie auf Platz 95 :-)

Startseite


Auf der Startseite hatte ich bisher ja nur eine ganz kurze Erklärung stehen, um was es dort geht und den Hinweis, dass ich an der Nischenseiten Challenge 2014 teilnehme. Da die Website ja nun allmählich anfangen soll, echte Besucher zu erhalten und Umsätze zu generieren, habe ich die Startseite neu und vor allem ein bisschen ausführlicher formuliert. Der Text hat jetzt 184 Wörter, was mir in Bezug auf die Suchmaschinen aber immer noch ein bisschen mager vorkommt. Andererseits weiß ich aber auch nicht, was ich zur Erklärung einer Preisvergleichsseite noch groß schreiben soll. Die User sind ja nicht blöd und wissen auch ohne meine Erklärung, was ein Preisvergleich ist. Aber vielleicht fällt mir ja noch mal etwas Sinnvolles dazu ein. Solche Website hat ja den Vorteil, dass man sie jederzeit noch verbessern kann :-)

Backlinks


Dann habe ich einige wenige weitere Backlinks von eigenen bestehenden Websites gelegt. Leider hab ich es noch nicht geschafft, in Foren, Communitys usw. passende Beiträge oder Kommentare zu schreiben und einen Backlink zu erhalten.

Sortiment und Preise erweitert/aktualisiert


Ein wohl dauerhafte Arbeit wird ja das Aktualisieren des Sortiments und der Preise sein. Auch diese Woche habe ich wieder einige neue Lebensmittel eingefügt und einige geänderte Preise aktualisiert.

Twitter


Dann habe ich einen Tweet-Button für twitter-User eingebaut; allerdings nur mit einem festen "Standard"-Tweet. Vielleicht sollte ich den Tweet-Text genau wie bei den Keywords entsprechend der Lebensmittel-Kategorien noch individuell anpassen.

Ob ich für die anderen sozialen Netzwerke noch entsprechende Buttons einbaue, weiß ich noch nicht, da ich selber dort kaum aktiv bin.

Datenschutz


Und als letztes habe ich eine Datenschutz-Erklärung eingefügt. Die (verschärften) rechtlichen Ansichten/Kriterien zum Datenschutz finde ich allerdings teilweise völlig überzogen.

Beispiel: Ich (als User/Nutzer) kann nicht einerseits mir mein ganzes neues Wissen (Fachwissen, Gesetzestexte, Geografie, Bilder/Fotos usw. usf.) von kostenlosen Websites wie Blogs, juris, Google-Maps, Pixabay usw. usf. holen, aber andererseits dagegen maulen, dass genau diese kostenlosen Anbieter zur Finanzierung ihres Angebots Werbung auf ihren Seiten schalten und mich dafür tracken. In einer gerechten Wirtschaftsordnung sollte immer noch gelten: Leistung und Gegenleistung.

Am Liebsten würde ich daher in meine Datenschutzerklärung schreiben:

"Du nutzt einen von mir finanzierten, für Dich aber kostenlosen Service. Als Gegenleistung erlaubst Du mir das Tracken. Und wenn Dir das nicht passt, verschwinde von meiner Website und lass Dich hier nie wieder blicken!"

Hab ich aber nicht. So viele Millionen hab ich dann doch nicht auf der hohen Kante, als dass ich damit gegen die bestimmt vorprogrammierten Abmahnungen/Klagen vorgehen kann ;-)

Zeitaufwand, Kosten, Einnahmen und Besucherzahlen


Ich bin wirklich ganz fleißig am Aufbau meiner Nischenseite; aber ich führe kein Arbeitszeitenbuch. Ich schätze aber, dass ich ungefähr 20 Stunden pro Woche an diesem Projekt sitze. Das gilt für jede Woche seit dem Start.

An Kosten ist nichts hinzugekommen. Allerdings werde ich mal von der monatsweisen zur gesamten Kostenangabe wechseln. Monatlich habe ich Kosten von 1,29 EUR für die Domain und 1,- EUR für das Hosting. Da ich die Domain aber jährlich im Voraus bezahlen muss, werde ich jetzt immer die komplett angefallenen Kosten angeben und ins Projekt einrechnen. Somit habe ich für die Domain 15,48 EUR bezahlt. Das Hosting bezahle ich aber monatlich.

Bei den Einnahmen weiß ich jetzt gar nicht, wie das angegeben werden soll. Ich habe derzeit zwei Erlösquellen eingebaut: Google Adsense und das Amazon Partnerprogramm. Also Geld hat mir noch keiner von den beiden überwiesen ;-)

Allerdings hatte ich jetzt in der 3. Woche schon 9 Klicks auf Amazon-Produktlinks und einen Klick auf einen Google Adsense-Banner, der mir 0,13 EUR gebracht hat. Das ist zwar finanziell nicht erwähnenswert; aber ich will ehrlich sein: meine Web-Projekte laufen finanziell nicht soooo berauschend, so dass ich hier eben froh bin, dass sich finanziell schon ein klein bisschen was tut :-)

Hier mal die Zusammenfassung:

Woche   Stunden     Kosten       Einnahmen,       Einnahmen,   Besucher
verdient erhalten
-----------------------------------------------------------------------
1 20 16,48 1
2 20 6
3 20 0,13 12
-----------------------------------------------------------------------
gesamt 60 Std. 16,48 EUR 0,13 EUR 0,00 EUR

Bei den Besucherzahlen gibt es zwischen meinem eigenen Statistik-Tool und Google Analytics kaum Unterschiede :-)

Aufgaben für die nächste Woche


Laut Plan steht für die nächste Woche nur Content-Erstellung an; bedeutet ja bei mir: Lebensmittel-Sortiment erweitern und Preise aktualisieren. Allerdings halte ich mich bei den Websites nicht immer strikt an den Plan, sondern erledige auch Sachen, die mir in dem Moment einfach wichtig(er) erscheinen.

Zum Beispiel stehen der Backlink-Aufbau sowie eine Tell-A-Friend-Funktion an. Eine Sitemap.xml sollte ich wohl auch erstellen, auch wenn Google meine Seite schon im Index hat; vielleicht verbessert sich davon das Ranking.

Des Weiteren ist noch der RSS-Feed zu erstellen.

Also genug Arbeit für die nächste Woche :-)

Und allen anderen Teilnehmern wünsche ich frohes Schaffen und maximale Erfolge.

Ralf



RSS-Feed zu den Artikeln auf Blog.NewWebtechnology.de Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann sollten Sie meinen RSS-Feed abonnieren.


Tags:




Ihr Kommentar?

(Eingabe von Name, Mail und Website sind freiwillig)
Name
Mail (wird nicht angezeigt)
Website


Sicherheitscode: Sicherheitscode bitte hier eingeben ⇒

Impressum: Ralf Dostal, Malchiner Straße 19, 18109 Rostock, Verantwortlich für redaktionelle Inhalte: Ralf Dostal, Kontaktformular